"Familie Grace, der Tod und ich" von Laure Eve

Familie Grace, der Tod und ich | The Graces #1 | Fischer FJB, 2017 | 978-3-8414-2244-6 | 352 Seiten | Deutsch | Britische OA: The Graces

Alle sind fasziniert von der Familie Grace. Die Geschwister Fenrin, Thalia und Summer sind die geheimen Stars der Schule. Sie sind wunderschön und unnahbar – und manche glauben sogar, sie beherrschten dunkle Magie. Auch die Außenseiterin River fühlt sich unwiderstehlich zu ihnen hingezogen: Sie kann ihr Glück kaum fassen, als Summer sich mit ihr anfreundet, und sie in den inneren Kreis der Graces aufgenommen wird. Aber nichts in dieser Familie ist so, wie es scheint, und als einer von ihnen tot am Strand gefunden wird, beginnt ein Ringen dunkler Kräfte … (x)

"Die kalten Wasser von Donegal" von Andrea Carter

Die kalten Wasser von Donegal | Inishowen #1 | Goldmann, 2017 | 978-3-442-48547-5 | 416 Seiten | Deutsch | Britische OA: Death at Whitewater Church, 2015

An der Küste Donegals führt die junge Notarin Ben O'Keeffe ein zurückgezogenes Leben. Bis sie den Verkauf der alten Kirche abwickeln soll und dort auf ein Skelett stößt. Handelt es sich bei dem Toten um den ortsansässigen Conor Devitt, der vor sechs Jahren an seinem Hochzeitstag spurlos verschwand? Conors Bruder will Ben gegenüber sein Gewissen erleichtern – und rast kurz nach dem Treffen mit seinem Auto in den Tod. Gemeinsam mit Sergeant Tom Molloy versucht Ben, den rätselhaften Mordfall aufzuklären. Doch die Küstenbewohner bilden eine Mauer des Schweigens ... (x

"Palast der Finsternis" von Stefan Bachmann

Palast der Finsternis | Diogenes, 2017 | 978-3-257-30055-0 | 400 Seiten | Deutsch | Amerikanische OA: A Drop of Night, 2016

Die Außenseiterin Anouk ist mit vier anderen Kandidaten nach Paris gekommen, um einen lange verschütteten unterirdischen Palast zu erforschen, den ein verrückter Adliger zur Zeit der Französischen Revolution als Versteck für seine Familie erbauen ließ. Doch nachdem die Jugendlichen einmal durch die Tür mit dem Schmetterlingswappen getreten sind, erwartet sie in jedem weiteren Raum ein neuer Abgrund, den sie nur gemeinsam bezwingen können. (x

Teegedanken: Das Histo-Genre hat ein Problem


Ein neuer historischer Fantasyroman erscheint, geschrieben von einer Historikerin, die gern betont, wie wichtig es ihr ist, historisch korrekte Romane zu schreiben1. Dieser Roman handelt, unter anderem, von Alexander dem Großen. Auf über 500 Seiten wird gekämpft, geliebt und intrigiert, aber ein kleines historisches Detail "vergisst" die Historikerin: Alexander der Große war bisexuell2. Er und Hephaestion waren nicht nur gute Freunde, wie es in ihrem Roman steht. Alexander hatte Affären und Beziehungen mit Männern und Frauen. In diesem angeblich so mühsam recherchierten Roman ist Alexander aber heterosexuell. Sein Interesse an Männern fällt bequem unter den Tisch. Das nennt man Erasure. Es passiert im historischen Roman am laufenden Band und ich finde, das kann so nicht weitergehen. Ich bin froh, dass wir mittlerweile in Zeiten leben, in denen Vielfalt im Roman großgeschrieben wird. Aber es ist an der Zeit, dass Diversity auch endlich im historischen Roman ankommt. Es ist sogar sowas von überfällig. Warum möchte ich heute - als Leserin und als Historikerin - genauer beleuchten.

"Für dich soll's tausend Tode regnen" von Anna Pfeffer

Für dich soll's tausend Tode regnen | cbj, 2016 | 978-3-570-17155-4 | 320 Seiten | Deutsch 

Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen übermäßigen Handykonsums). Als sie sich in Chemie mit Alpha-Erik anlegt, kracht es wortwörtlich zwischen den beiden. Die Strafe dafür sind acht Samstage Graffiti schrubben. Mit Erik! Kann das Leben noch beschissener sein? Um aus der Nummer rauszukommen, schlägt Emi einen Wettstreit vor. Doch Erik ist nicht kleinzukriegen. Emi wünscht ihm tausend Tode an den Hals, bis sie merkt, dass es gar nicht so nervig ist, Zeit mit Erik zu verbringen … (x)

"Glimpse" von Kendra Leighton

Glimpse | Much-in-Little, 2014 | 9781472110343 | 304 Seiten | Englisch 

Seven years ago Liz lost her mother and ten years' worth of memories. When she inherits the infamous Highwayman Inn, she hopes the move will be a fresh start. Then she meets Zachary. Zachary who haunts her by night and in dreams; who makes her question everything she is and wants to be; who seems scarcely real - yet makes her feel so alive. (x)

"Die Seele meiner Schwester" von Trisha Leaver

Die Seele meiner Schwester | Kosmos, 2017 | 9783440149133 | 288 Seiten | Deutsch | Amerikanische OA: The Secrets We Keep, 2015

Die Zwillinge Ella und Maddy ähneln sich äußerlich wie ein Ei dem andern. Doch während die beliebte Maddy überall um Anerkennung kämpft, sucht sich Ella lieber ein stilles Plätzchen, wo sie in Ruhe zeichnen kann. Eines Tages kommt es durch einen Streit der beiden zu einem tragischen Autounfall, bei dem Maddy ihr Leben verliert. Ella erwacht im Krankenhaus und wird von allen für Maddy gehalten. Aus Angst, ihre Eltern zu enttäuschen, übernimmt sie kurzerhand die Identität ihrer Schwester – und stellt bald fest, dass deren Leben voller dunkler Geheimnisse steckt. Ella muss sich entscheiden: soll sie die Lüge zugeben oder ihre eigenen Träume opfern? (x)