Über mich

Herzlich Willkommen im Teesalon! Ich bin Kat, 25 Jahre alt, und Studentin. Ich lese vorwiegend historische Romane, Jugendromane und Fantasy aller Art, bin aber auch in anderen Genres immer mal wieder gern unterwegs. Ich habe besonderes Interesse an diverser Literatur, die ich im Teesalon auch ein bisschen ins Rampenlicht stellen möchte und lese so gesehen eigentlich durch die Bank weg alles, was mir in die Finger gerät. Auch Museumsprospekte und Beipackzettel, aber die rezensiere ich für gewöhnlich nicht.

Als Charlotte Oskar führe ich außerdem das Blog Gaiety Girl, die sich mit Interessantem, Modischem und Kuriosem aus der Belle Époque beschäftigt (und sich im Moment leider seit Monaten im Umbau befindet, aber ich kümmere mich darum). Ich habe im Bachelor Geschichte und prähistorische Archäologie studiert, falls sich jemand gefragt hat, ob es eine historische Epoche gibt, die mir keinen Spaß macht (nein), und lese daher nicht nur gern historische Romane, sondern schreibe sie neben Jugendbüchern und Thrillern auch selbst sehr gern, im Moment noch nur als Hobby. Darüber hinaus bin ich absolut in schön gemachte Filme verliebt und in alle Arten von Musik. Aber genug von mir.

Der Teesalon ist ein Buchblog, auf dem ich Bücher rezensiere und meine Gedanken zu literarischen und anderen Themen teile, manchmal interessant, manchmal nicht, das entscheidet ihr. Ich habe den Teesalon ins Leben gerufen, weil meine Rezensionen auf Gaiety Girl irgendwie ein bisschen fehl am Platz wirkten und, weil ich einen Blog haben wollte, auf dem ich auch mal über das Schreiben oder andere Dinge sprechen kann. Meistens schreibe ich einfach frei runter, was ich über ein Buch denke und dabei können schonmal ziemlich lange Texte herauskommen. Mehr dazu könnt ihr in meinen Richtlinien erfahren. Der Teesalon ist übrigens nicht mein erster Buchblog und falls euch eine meiner älteren Rezensionen bekannt vorkommt, kann das daran liegen, dass ich sie vor langer Zeit schon mal auf dem Blog Books&Pride gepostet habe, den wir aber leider aus Zeitgründen nicht weiterführen konnten (falls ihr den alten Blog tatsächlich kanntet, fände ich das ziemlich cool übrigens). Jetzt bleibt mir eigentlich nichts anderes übrig, als euch viel Spaß im Teesalon zu wünschen. Auf das ihr hier euer neues Lieblingsbuch kennenlernt!

1 Kommentar

  1. Hallo Kat,
    ich bin gerade über die Aktion ,,Kleine Blogs" der Bücherkrähe auf dein Blog aufmerksam geworden - schön bei dir! Mit historischen Romanen hatte ich bislang rein gar nichts am Hut, ganz selten war mal einer dabei. Dann habe ich im Frühling Lion Feuchtwangers ,,Jud Süß" gelesen und war wirklich gefesselt. Empfehlungen auf deinem Blog folge ich deshalb mit Interesse.
    Viele Grüße, Jana

    AntwortenLöschen